Wir haben 143 Gäste und keine Mitglieder online

Powered by Spearhead Softwares Joomla Facebook Like Button

Senioren

Neue Saison, neuer Sponsor und neue Trikots.

Die Senioren des Duvenstedter SV spielen ab sofort mit den neuen Trikots der Firma „BODY ATTACK“, die die neuen Langarmtrikots gesponsert haben. Vielen Dank an „Body Attack“ und an Olaf Kruse der dieses in die Wege geleitet hat. Somit sind wir für die nächsten Spiele gut gerüstet und wollen den einen oder anderen Gegner in der starken Gruppe S08 ein bisschen ärgern und viele Punkte auf dem heimischen Kunstrasen oder in der Ferne holen.

 Fussball

Wir trainieren immer mittwochs ab 20:00 Uhr. Neue Spieler ab den vollendeten 37.  Lebensjahr sind bei uns immer willkommen.

Unsere Heimspiele finden immer freitags am Puckaffer Weg statt. Wichtig ist bei der Senioren Mannschaft die Kameradschaft und viele Aktivitäten auch neben dem Fußball.

Besuchen könnt Ihr uns auch auf Facebook.

Für weitere Infos steht Käpt`n Dedl und Käpt´n Maggi gern zur Verfügung.Weitere Spieler sind jederzeit herzlich willkommen.

DSV Senioren
Training: Mittwochs 20:00 Kunstrasenplatz Puckaffer Weg
Trainer/in: Dedl Rathloff 

Saison 2016/2017

 

 


Heini-Jöns-Pokal 2. Runde 2010 / 2011

Samstag 2.10.2010

Elfmeterkrimi am Puckaffer Weg – Die Senioren vom Duvensteder SV besiegten die Gäste vom FC Welat Sport mit 6:5 n. E.

Als Willi und Maja verkleidet, mussten wir in ungewohnt Gelb/Schwarzen Trikots auflaufen. Aber wir nahmen es mit Humor, mussten wir doch schon in der 1. Runde mit Leibchen statt im geliebten weinrot auflaufen… wohl ein gutes Omen!!

Die erste Halbzeit gehörte den Gästen aus Harburg. Viel Ballbesitz, aber nur bis zum Strafraum, dann war Schluss. Aus einer Chance erzielte Welat Spor das 0:1.

Wir bemühten uns, aber mehr auch nicht. Zur 2. Halbzeit wurde das Spielsystem umgestellt und unser Kapitän eingewechselt, der dann auch postwendend den verdienten Ausgleich erzielte. Ein Spiel mit wenigen Torraumszenen. Eine sehr gute Chance zur Führung lenkte der Gästetorwart noch zur Ecke. Abpfiff - 1:1 und 2 x 10 Minuten Verlängerung.

In der Verlängerung passierte dann auch nicht mehr viel und das Elfmeterschießen musste die Entscheidung bringen.

5 sichere Elferschützen wurden ausgewählt und alle trafen souverän ins Tor. Unser Torwart parierte einen Elfmeter und damit zogen wir in die 3. Runde ein.

Mal gucken wen uns die Glücksfee als nächsten Gegner zulost.

Und in der Kabine wartete das kühle…..

P.S. Mittwoch testen wir gegen den HSV. Das wir dort definitiv in weinrot auflaufen werden, wird hoffentlich kein schlechtes Omen sein.


Heini-Jöns-Pokal. 1. Runde

Pokalüberraschung am Puckaffer Weg.

In der 1. Pokalrunde in der Saison 2010/11 besiegten die Senioren vom Duvenstedter SV die Gäste aus Buchholz mit 2:1 n.V. Die neuformierte Duvenstedter Mannschaft präsentierte sich am Samstagmittag in einer guten Form.

Ohne ihren erkrankten Kapitän wurde das Spiel angepfiffen.Der Ball lief rund in den eigenen Reihen, und die Laufbereitschaft aller Spieler war an diesem Tag vorhanden. In den ersten 30 Minuten erspielten sich beiden Mannschaften nur wenige Torchancen. Doch in der 31 Minuten war es dann soweit. Aus 25 Metern wurde der Ball von der Neuverpflichtung aus Hoisbüttel in den linken Winkel gehämmert. Ein sehenswertes Tor. Doch nur 3 Minuten später erzielten die Buchholzer den Ausgleich. Da sah die bis zu diesem Zeitpunkt sichere Abwehr nicht gut aus.

Die 2. Halbzeit ist schnell erzählt. Buchholz vergab mehrere Torchancen um in Führung zu gehen, doch die Duvenstedter wehrten sich mit aller Kraft und versuchten selber den Sieg einzufahren. Kurz vor Schluss verhinderte ein Buchholzer Fuß die vorzeitige Pokalüberraschung. Abpfiff, Verlängerung 2x 10 Minuten. Puh.

Es wurde immer heißer auf dem Platz. Beide Mannschaften spielten auf Sieg. Dann die 86 Minute; Freistoss Duvenstedt; eine weitere Neuverpflichtung aus Lemsahl schnappte sich den Ball und mit einem satten Schuss landete der Ball im Tor. Super. Die 2:1 Führung. Buchholz drängte aufs Elfmeterschießen doch alle Duvensteder hielten dagegen. Schlusspfiff: Die Freude war riesig.Eine sehr gute Mannschaftsleistung sicherte den Einzug in die 2. Runde.

Und in der Kabine wartete das kühle…….