Wir haben 368 Gäste und keine Mitglieder online

Powered by Spearhead Softwares Joomla Facebook Like Button

Hintergrund

Im DSV sind wir mit der Herausforderung konfrontiert, dass die sportliche Infrastruktur in Duvenstedt mit dem Bevölkerungswachstum nicht Schritt gehalten hat und uns heute schon vor große Kapazitätsprobleme stellt. So sind unsere Fußballplätze sowie die Turnhallen der Grundschule Duvenstedter Markt vollständig ausgelastet.

Wir sind dem in den vergangenen Jahren durch verschiedene Maßnahmen wie der Nutzung von Räumen im Max-Kramp-Haus und am Sarenweg, einer verstärkten Kooperation mit der Grundschule, dem Auswei­chen auf Randzeiten sowie der Nutzung unseres Ra­senplatzes für den Trainingsbetrieb zumindest im Sommer begegnet. All diese Maßnahmen lösen aber das Problem zu knapper Hallen- und Platzkapazitäten nicht und führen heute schon zu Wartelisten und der mangelnden Fähigkeit, vorhandene Nachfrage nach weiteren Sportangeboten abzudecken. Dieses Problem wird sich aufgrund der demographischen Entwicklung Duvenstedts und dem absehbaren höheren Bedarf der Schule Duvenstedter Markt an Hallenzeiten in den kommenden Jahren weiter verschärfen.


Vor diesem Hintergrund hat sich der DSV bereits im Jahr 2008 um öffentliche Mittel bemüht, um am Puckaffer Weg einen Kunstrasenplatz mit Flutlichtanlage zu bauen. Von dieser Maßnahme profitieren alle Bereiche des Vereins. Insbesondere wird damit zusätzlich zum Grandplatz weitere Kapazität für einen ganzjährigen Trainingsbetrieb geschaffen. Zugleich können die beiden Sporthallen der Schule auch im Winterhalbjahr weitestgehend vom Fußball freigehalten werden, so dass dort zusätzliche Kapazitäten für Freizeit-, Breiten-, Gesundheits-, Reha- sowie Kinder- und Jugendsport verfügbar wird.
Kunstrasenplatz 

 

Der Vorstand hat das Projekt in einer

außerordentlichen Mitgliederversammlung am 15.02.2010,
um 20 Uhr, im Vereinsheim Puckaffer Weg 15

ausführlich vorgestellt und um die Zustimmung der Mitglieder geworben. Die Erläuterungen des 1. Vorsitzenden Oliver Stork in der Mitgliederversammlung sind in nachstehendem Video zusammengefasst:

Die Mitgliederversammlung ist dabei allen entsprechenden Beschlussanträgen des Vorstandes gefolgt und hat dadurch mit großer Mehrheit den Weg für das Kunstrasenprojekt freigemacht.

Mit der Anfang März 2010 erfolgten Zusage des Bezirks Wandsbek der öffentlichen Mittel ist die Unwandlung des Rasenplatzes am Puckaffer Weg in einen Kunstrasenplatz noch im Jahr 2010 gesichert.