Wir haben 126 Gäste und ein Mitglied online

Powered by Spearhead Softwares Joomla Facebook Like Button

DSV Mitternachtsfußballprojekt wird mit Sozialpreis ausgezeichnet

Sozialpreisverleihung

Tolle Auszeichnung für den DSV und die anderen am Mitternachtsfußball beteiligten Institutionen Jugendtreff im Max-Kramp-Haus (Vereinigung Pestalozzi) und Grundschule Duvenstedt: Der Regionalausschuss Walddörfer belohnte das großartige ehrenamtliche Engagement in Duvenstedt mit dem Umwelt- und Sozialpreis 2012! Die Laudatio hielt auf äußerst charmante Weise die Vorsitzende des Ausschusses und Fraktionsvorsitzende der SPD-Fraktion in der Bezirksversammlung Anja Quast.

Den mit 200€ dotierten Preis nahmen nahmen freudestrahlend Claudia Ochs (Leiterin des Jugendtreffs

und DSV-Vorstand), Oliver Stork (DSV-Vorsitzender), Jörn Nodorp (Vereinigung Pestalozzi) sowie Claudius Pawlitzek und Stefanie Hübner (zwei der Trainer/Betreuer des Projekts) entgegen.

Das Mitternachtsfußballprojekt wurde 2008 ins Leben gerufen, um dem damals grassierenden Vandalismus und Alkoholmissbrauch durch Jugendliche im Stadtteil ein sinnvolles und attraktives Freizeitangebot für Freittagabend entgegenzusetzen. Der DSV übernahm die Trägerschaft des Projektes und mobilisierte die Trainer und Betreuer, der Jugendtreff steuerte Know-How und tatkräftige Mithilfe zu, und die Grundschule stellte zu nächtlicher Stunde die Turnhalle zur Verfügung. Große Unterstützung erfuhren die Macher von Anfang an durch Duvenstedts Stadtteilpolizisten Ralf Hölterling und durch Politik und Verwaltung im Bezirk Wandsbek.

Über die Jahre gelang es, durchschnittlich 25 Fußballerinnen und Fußballer freitagnachts in die Halle zu locken. Dabei erwies sich das Angebot auch als großartiges Integrationsprojekt, in dem Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund gemeinsam Spaß hatten. Die ursprüngliche Zielgruppe ist inzwischen ins Jung-Erwachsenenalter entwachsen, und das ursprüngliche Vandalismus- und Alkoholmissbrauchsproblem ist inzwischen nach Einschätzung aller Beteiligten gelöst. Die Macher haben sich daher entschieden, das Projekt zunächst auszusetzen und wieder loszulegen, wenn sich dann der Bedarf in Duvenstedt ergibt. Bis dahin hat sich Claudius Pawlitzek bereit erklärt, der bisherigen Truppe weiterhin nach Absprache den Mitternachtsfußball zu ermöglichen - ein toller Beweis dafür, dass hier echte Freundschaften entstanden sind und ein großartiges ehrenamtliches Engagement!

Urkunde Sozialpreis