Wir haben 430 Gäste und keine Mitglieder online


Das Investment
Renè Heuer Elektrotechnik
Rieck Bau
AlsterAktiv
Corona
Unser Sportbetrieb läuft im Einklang mit der Corona-Verordnung des Hamburger Senats. Die Sportanlage ist für alle Aktivitäten außer für den DSV-Sportbetrieb gemäß Corona-Verordnung weiter gesperrt. Mehr dazu
hier.
Powered by Spearhead Softwares Joomla Facebook Like Button

Beide Ligamannschaften des DSV in die Kreisliga aufgestiegen

FussballLiga201314 

Nach einer Saison, in der der Duvenstedter SV im Herrenbereich nur in der Kreisklasse und damit der untersten Hamburger Liga vertreten war, feierten nun gleich beide Ligamannschaften des DSV den Aufstieg in die Kreisliga und eilten dabei von Torrekord zu Torrekord.


Die 1. Herren unter Epe Schorn gewann die Vizemeisterschaft in der Kreisklasse 3 und musste sich dabei mit nur einem Punkt Rückstand lediglich der Mannschaft von Concordia 2 geschlagen geben. Dabei hätte

die Truppe am letzten Spieltag durch einen Sieg bei Illinden sogar noch die Meisterschaft perfekt machen können, da Concordia sich eine Niederlage in Bramfeld leistete. Ersatzgeschwächt langte es aber nur zu einem 2:2 Unentschieden, aber mit dem Aufstieg erfüllte sich die Mannschaft den größten Wunsch, und beeindruckende 115 Tore in 30 Spielen zeigen die Offensivqualitäten der Mannschaft. Zudem stellte man gleichzeitig auch noch die beste Abwehr.

Übertroffen wurde diese Leistung noch von der 2. Herren unter Tillmann Rochow, die sich über lange Zeit ein Kopf-an-Kopf Rennen mit Tus Berne 2 lieferte und schließlich mit 4 Punkten Vorsprung die Meisterschaft der Kreisklasse 2 an den Puckaffer Weg holte. Dabei erzielte sie beeindruckende 140 Tore in nur 28 Spielen (also 5 Tore im Schnitt!) und stellte damit die treffsicherste Offensive aller Hamburger Herrenmannschaften! Gleichzeitig kassierte sie selbst nur 28 Gegentore und wurde schließlich mit nur 1 Saisonniederlage und 3 Unentschieden völlig unangefochten Meister.

>Mit dem Aufstieg beider Herrenmannschaften, die aus vielen ehemaligen DSV-Jugendspielern und weiteren Spielern aus der Region bestehen, wird das seit einigen Jahren im DSV praktizierte Konzept der Förderung des eigenen Nachwuchses mit einer hohen Durchlässigkeit vom Jugend- in den Herrenbereich entsprechend bestätigt. Mit den in diesem Jahr gezeigten Leistungen und den in diesem und den kommenden Jahren nachrückenden Jugendspielern können sich die Duvenstedter auf ansehnlichen Herrenfußball am Puckaffer Weg freuen!